Look, it’s a warning!

Viele der in diesem Blog veröffentlichten Texte und Bilder vermischen Realität und Fiktion – in Teilen offensichtlich, in Teilen subtil. Als Betreiber dieses Blog behalte ich mir diese Subtilität vor.

Einige der Text- und Bildaussagen können die Gefühle der Betrachter verletzen.

Der Inhalt des Blog ist in Teilen NSFW.

 

Kopfexplosion

 

You are warned. Scroll or leave.

 

Getaggt mit , , ,

Erkenntnis // Einsicht II

Oder: Was ich 2014 erfahren habe.

Fragile-Things-animated

Mal sehen, was 2015 so passiert …

Mitnichten ist dieser als letzter Eintrag in diesem Jahr geplant – ich schlage dennoch die ‘Das war es dann’-Klänge an, weil’s am Ende ja immerzu noch stressiger … und danach familiär wird. Nicht, dass ich niemandem einen Guten Rutsch wünsche und so. Deshalb an alle da draussen: Frohes Fest und einen Guten Rutsch!

Und wo ich gerade bei Reflexion und so bin, nachfolgend meine Top und Flop 3 in diesem Jahr:

Top 3

Doll, Revised – Ich mag ziemlich viel an diesem Bild. Das will etwas heißen.
J. – Ich mag ziemlich viel an dieser … erm, ja. Stilistisch ist mir die Geschichte gelungen.
Beastmilk Poetry – Graphisch-poetisches Experiment geglückt. Und diese Band erst!

Flop 3

Tapete – Worship the Machine – Unter vielerlei Gesichtspunkten einfach schäbig.
Von Fragen und Stöcken et al. – Weil ich tatsächlich schon immer und nach wie vor auch nicht der wirkliche Fan dieses Spiels bin.
Ode an Etwas  – ‘Ungenügend’ ist das Wort, das mir immer wieder zuerst durch den Kopf geht, wenn ich den Text lese.

 

Getaggt mit , , ,

Gibt es das Unwort 2014 schon?

Falls nein:

Ich votiere für Kalte Progression.

 

Hm. Das ist jetzt mal ein ungewöhnlicher Eintrag …

 

Getaggt mit ,

Oh, How Lovely!

lovely-blog

Ha, ha.

One

Lovely

Blog

Award.

 

Dieser Blog. Nominiert von Listenes. Danke dafür.

 

L O V E L Y !

Finde ich witzig, irgendwie.

 

Hier die Regeln:

Verlinke die Person, die dich nominiert hat – Check

Blogge die Spielregeln und präsentiere den Award (hier der Link zum Banner) – Check

Veröffentliche 7 Fakten über dich – Check, siehe unten

Nominiere 7 andere Blogger – Check, siehe unten

 

Fakt 1 Ich hasse Essgeräusche. Auch die eigenen. Auf den Tod.

Fakt 2 Ich bin unsäglich faul. Vor allem im Zusammenhang mit allem, was mich nicht interessiert, mit dem ich mich aber dennoch beschäftigen muss.

Fakt 3 Ich mag Tiere lieber als Menschen. Bonus-Fakt-im-Fakt: Ich mag behinderte Menschen lieber als Menschen ohne Behinderung.

Fakt 4 Bein- und Schuhfetischist mit der (von Frauen) geächteten Meinung, dass Frauen High Heels tragen müssen.

Fakt 5 Ich kann weder Schlitt- noch Rollschuhlaufen, ärgere mich sehr darüber – und lerne es trotzdem nicht.

Fakt 6 Ich liebe Musik, bin selbst jedoch absolut unmusikalisch.

Fakt 7 Ich bin von Verlustängsten und Sorgen geplagt und male mir fortlaufend aus, was wem oder was wie Schreckliches passieren könnte.

 

Die glorreichen 7 …

Lila Sumpf – bittersüßlovely (sagt ja niemand, ich darf nicht nominieren, wer bereits nominiert wurde)

Mrs.McH – antilovely (ja, Running Gag; außerdem kenne ich bis dato ausser diesem keinen Blog, der noch … erm … lovely-er ist als meiner)

Little Wolf – artsylovely (weil ich nominieren kann, wen ich will und weil die Dame es drauf hat!)

foodandwineporn – picturelovely (bin immer noch nicht hinter seine Denkweise gestiegen, mag jedoch die vorherrschende Morbidität)

Glitzerficken – spankylovely (Hiebe und Triebe – what’s not to like!?)

Hchom. – artsylovely II (noch so ein tolles Talent, mit verschrobenen Gedanken)

Kunst, Juristerei & Zombies – jurisprudencelovely … is lovely

 

L O V E L Y … ich muss immer wieder grinsen.

 

Getaggt mit ,

Sticks and Stones …

might break some bones.

Mrs.McH war unbefriedigt, als es um die Beantwortung gewisser Stöckchen-Fragen ging. Daraus hervor gingen mehrere Fragen, zu deren Beantwortung ich mich verdingte sowie das meinerseitige Verfassen … erm … gehaltvoller Fragen!?

Nachfolgend Mrs.’ Fragen, beantwortet; gefolgt von meinen Ergüssen.

Mrs.McH, darfst die Fragen gerne weiterreichen!

Textrenner

Was ist schlimmer, etwas nicht zu schaffen, oder es nie zu probieren? Etwas nicht zu schaffen. Das Gefühl des Misserfolgs, des Scheiterns; des Erkennens und Begreifens eines unereichbaren Zieles ist in meinen Augen weitaus herzzerreißender und mächtiger als die vage Ahnung einer verpassten Chance.

Ja, ich bin mir der Tatsache bewusst, dass ich die Fragebedeutung invertiere.

Nur durch Fehler lernt man. Wieso haben wir dann so viel Angst davor welche zu machen? Weil ‘lernen’ nicht nur bereichert, sondern ebenso großen Schmerz bedeuten kann. Die meisten Menschen haben Angst vor Schmerz …

Würdest du dein eigenes Leben um ein jahr verlängern, wenn dieses Jahr einer anderen Person, die du niemals treffen wirst, abgezogen wird? Wie würdest du dich entscheiden, wenn du wüsstest, wem das Jahr abgezogen wird? Ich verstehe diese Frage so, dass das eigene Leben um genau ein Jahr verlängert werden könnte!? Die Antwort in diesem Fall: Nein. Womit sich die zweite Frage erübrigt. Könnte dieser Vorgang beliebig oft wiederholt werden, müsste ich meinerseits mehrere Fragen beantwortet bekommen, um eine eindeutige Entscheidung treffen zu können.

Wie oft schaust du dich am Tag im Spiegel an? Ein- bis dreimal.

Was ist dir wichtiger als Liebe? Freiheit.

Textrenner

Hat dein Leben einen Sinn?

Wenn du ein Ereignis (irgendeines) ungeschehen machen könntest, welches wäre das? Und warum genau dieses?

Woran glaubst du?

Welcher ist dein größter Makel?

Dir wird ein Tag absoluter strafrechtlicher Immunität gewährt, den du selbst bestimmst – du kannst 24 Stunden lang tun und lassen, was du willst. Welchen Tag wählst du? Wie verlebst du diesen Tag?

Schreiben bedeutet für dich …?

Welcher war der bislang glücklichste Moment deines Lebens und warum?

Welcher war der bislang traurigste Moment deines Lebens und warum?

Welches Handeln birgt größere Verantwortung und warum: Leben zu geben – oder zu nehmen?

Wo ich gerade davon rede … Wenn du wählen müsstest, entweder die gesamte Menschheit auszulöschen oder 50% davon, zufällig bestimmt (es kann dich treffen) – wie würdest du entscheiden?

Getaggt mit , ,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 49 Followern an

%d Bloggern gefällt das: