WLB wtf?

Fick‘ dich, Work-Life Balance. Ich mein’… Work-Life Balance… Was soll das bedeuten? Den Grad an Beschissenheit im Arbeits- wie im Privatleben auf gleichem Niveau zu halten? Eine andere Art von Gleichgewicht ist eh nicht möglich bei geschnitten 10 Stunden werktäglicher Abstinenz von Familie, Heim und Herd.

Ich addiere abendliche Besprechungen und Seminare, Workshops oder FuckKick Offs am Wochenende und erkenne: Mein Arbeitsvertrag hat noch nie etwas von Work-Life Balance gehört. Der stammt allerdings auch aus einer Zeit, als Burnout noch planbar war. Und die Investition in ein neues Paar Pneus zur Folge hatte.

Passend dazu ein Satz, der in seiner Aussage an Fehleinschätzung schwerlich zu überbieten ist:

Die große Herausforderung des 21. Jahrhunderts – Zeit-Management

Da bleibt nur festzustellen: Es gibt viel zu tun, packen Sie’s an!

Ein Gedanke zu „WLB wtf?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s