Erkenntnis // Einsicht II

Oder: Was ich 2014 erfahren habe.

Fragile-Things-animated

Mal sehen, was 2015 so passiert …

Mitnichten ist dieser als letzter Eintrag in diesem Jahr geplant – ich schlage dennoch die ‚Das war es dann‘-Klänge an, weil’s am Ende ja immerzu noch stressiger … und danach familiär wird. Nicht, dass ich niemandem einen Guten Rutsch wünsche und so. Deshalb an alle da draussen: Frohes Fest und einen Guten Rutsch!

Und wo ich gerade bei Reflexion und so bin, nachfolgend meine Top und Flop 3 in diesem Jahr:

Top 3

Doll, Revised – Ich mag ziemlich viel an diesem Bild. Das will etwas heißen.
J. – Ich mag ziemlich viel an dieser … erm, ja. Stilistisch ist mir die Geschichte gelungen.
Beastmilk Poetry – Graphisch-poetisches Experiment geglückt. Und diese Band erst!

Flop 3

Tapete – Worship the Machine – Unter vielerlei Gesichtspunkten einfach schäbig.
Von Fragen und Stöcken et al. – Weil ich tatsächlich schon immer und nach wie vor auch nicht der wirkliche Fan dieses Spiels bin.
Ode an Etwas – ‚Ungenügend‘ ist das Wort, das mir immer wieder zuerst durch den Kopf geht, wenn ich den Text lese.

 

21 Gedanken zu „Erkenntnis // Einsicht II

      1. Was ist denn ein Blog anders als latent egozentrisch? :-)

        Ich wollte damit eigentlich ausdrücken, dass Bild+Text einen eigenen Beitrag verdient hätten und nicht zwingend für die Top-Flop-Liste hätten ver(sch)wendet werden sollen.

        Und sowohl Deinen Tops als auch Deinen Flops ist eben kaum was hinzuzufügen, da das rein subjektive Empfindungen sind. Ich hätte andere Flops für Deine Liste gewählt… :-)
        Das „Ungenügend“ vergibst nur Du Dir – kein andere hat dieses empfinden oder habe ich den Kommentar der Kritik irgendwo überlesen? :-)

        Daher – Dein Blog – Deine Liste.

        Schade für den visuellen Aufmacher, der wäre eine Alleinstellung wert.

        Klarer? :-)

        Gefällt 1 Person

          1. Eher so:

            Erkenntnis 2014

            GIF dazu

            Hmm, da passt der Titel eines früheren Blog-Eintrags

            Ich könnte auch präventiv allen ein gutes Jahresende wünschen, falls ich keine Zeit mehr für einen solchen Eintrag habe

            Wo ich gerade dabei bin, weite ich meine ‚Blog-Reflexionen‘ auf meine Einträge aus

            ;)

            Gefällt mir

  1. „Ungenügend’ ist das Wort, das mir immer wieder zuerst durch den Kopf geht, wenn ich den Text lese.“
    Es ist generell suboptimal, wenn Gedanken nur durch den Kopf gehen, aber nicht dort verweilen und/oder sie nicht zu Ende gedacht werden. Oder man sich mit den gewonnenen Erkenntnissen zufrieden gibt oder sich gar auf ihnen ausruht.

    Gefällt 1 Person

          1. Ich verstehe nicht … Meinst du die Vote-Sternchen? Die hatte ich noch nie (aktiviert). Und bei dir im Beitrag sehe ich sonst nur ‚Rebloggen‘ und ‚Gefällt mir / Gefiel mir‘.

            Gefällt mir

  2. zu doll:
    das bild ist richtig ..gut! ich mag das sehr.
    also mal simpel ausgedrückt.
    herausfordernd. naiv. erotisch.
    schön ist für mich hier aufm kleinen handy zu entdecken, an welchen stellen sie ihren körper selbst mit der schwarzen farbhand „berührt“ hat.
    oder wer da nich zugange war..
    danke fürs einstellen.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s