Licht | Schatten

Licht Herr Papa weilt zur Zeit in Tunesien. Es hat mit seiner Hüfte zu tun und der Tatsache, dass er sie seit einem Unfall nicht mehr richtig bewegen kann oder – präziser – dass sie ihn bei kalter Witterung auf die Spätfolgen des Unfalls aufmerksam macht und eine reibungslose (im wahrsten Wortsinne) Funktion verweigert. Dort ist es schön und ich mag die sehnsuchtsvolle Stimmung seiner Schnappschüsse – mir wird warm ums Herz, wenn ich die Fotos betrachte.

Flag

Cup

 

Schatten Die aktuelle Entwicklung im Flüchtlings-Journalismus verdeutlicht die Impotenz von Medien und Politik, wenn es um einen menschlichen Umgang mit den Leviathanen unserer Zeit geht. Bestimmte vor wenigen Wochen noch das Leid des Flüchtenden an sich die Schlagzeilen, geht es nunmehr schon wieder – ganz nüchtern, ganz Tagesordnung – um Organisation und das Beseitigen von Problemen; durch Grenzschließung und Polizeieinsätze. Mir wird kalt ums Herz, wenn ich dieser Berichterstattung folge.

AK

 

8 Gedanken zu „Licht | Schatten

  1. Totale Normmedienverweigerung mag zwar etwas feige, aber aus Selbstschutz berechtigt sein. TAZ und weitere Onlineportale lese ich selektiv, Fernseh- oder Radionachrichten verweigere ich mich komplett. Und bloß nicht die Gesprächsrunden vermeintlicher Antwortwisser antun, da steigt der Bjächpegel exorbitant, mein Lieber.
    Die Welt war schon immer grausam, die Hemmschwelle der Nachrichtenübermittlung sinkt beständig und die Flut droht uns zu überrollen.

    Sie schreiben von der Impotenz der Medien und der Politik, ich dachte erst, Sie meinen Inkompetenz. Dann dachte ich nach und stimme Ihnen zu: Keine Eier, keine Potenz, um Tacheles zu schreiben und endlich wirklich etwas anzustoßen: Embargos, keine Waffenexporte mehr in die Krisenländer und den Sklavenkonsumkonzernen die rote Karte zeigen. Dem immer heftiger trudelndem Brotundspielekreisel nicht neuen Anschub geben, sondern ihn endlich stoppen.

    Ach, eine Bitte noch: Die drohenden Schatten bitte nicht sich ganz umdunkeln lassen, bleiben Sie im Licht, es gibt vieles, was hell strahlt und wärmt.
    Hier ein tiefinniger Gruß von mir, herzlichst, die Ihre.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s