Sehnsucht

Der Herr Papa, er weilte neuerlich in Tunesien, genauer: Auf der Insel Djerba. Ein Ritual ist daraus geworden – jedes Jahr, wenn es kalt ist in Deutschland und meines Vaters Nerven und Knochen so sehr schmerzen, dass er mitunter sein Bett nicht verlässt, fliegt er für einen Monat in wärmere Regionen. Tunesien, das Land und sein Volk, ist ihm ans Herz gewachsen und aufgrund des Zusammenbruchs der örtlichen Tourismus-Industrie, verursacht durch das Attentat am Strand von Port El-Kantanoui 2015, stellt es für Pragmatiker wie meinen Vater eine kostengünstige Alternative zum Erhalt seines physischen Status Quo dar.

Golden

Blue Detail

Leider habe ich just heute mein Mobiltelefon vergessen – so bleibt mir das Experiment ‚Wellen-Video einbetten‘ vorerst verwehrt. Das hole ich kommende Woche nach.

 

Ein Gedanke zu „Sehnsucht

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s