Noch mehr Pilze äh Awards

Neuerlich habe ich die Ehre, Fragen zu beantworten – diesmal hat mich die thrillerbraut aka Susan Mennings aka Sigrun (aber nur, wenn Sie Liebesromane schreibt) benannt. Der ich hiermit herzlich danke! Und zack, Award-Aufgaben Nummer 1 und 2 erledigt.

Bevor es ans Eingemachte geht – der obligatorische Badge. Habe festgestellt, dass es tatsächlich keine Norm für diesen zu geben scheint; deshalb wurde der kurzerhand an meinen Blog angepasst.

liebster award

Baaam! Nun zu den Fragen und Antworten:

Wenn eine Fee dir drei Wünsche schenken würde, welche wären das für dich? Ich wünsche mir zweierlei: Ewiges Leben und unerschütterliche Gesundheit. Der Rest kommt ganz von alleine, oder den Rest sollte man sich gar nicht Fee-wünschen. Geliebtwerden beispielsweise – das sollte man sich schon verdienen. Ja: Ewig leben täte ich tatsächlich gerne. Ich brenne darauf zu erfahren, wohin die ‚Reise Menschheit‘ geht.

Wenn du im Lotto eine erhebliche Summe gewinnen würdest und du nie mehr arbeiten müsstest, was würdest du dann tun? Reisen, gut essen, meinen Hobbies frönen. Familienleben ohne Arbeitsstress genießen und dafür sorgen, dass es meinen Lieben – auch künftig – durch den Gewinn ebenso gut geht wie mir (das heißt dann wohl: Investieren und anlegen).

Was sind deine Träume und lebst du diese? Ich antworte ganz schwammig: Für jeden meiner gelebten Träume musste ich ebensoviele aufgeben. Und: Es gibt Träume, die besser Träume bleiben, um traumhaft zu sein. Uuund: Träumen ist generell leichter als leben.

Würdest du in eine Zeitmaschine steigen und zurück in deine Kindheit fliegen, um dort nochmals von vorn zu beginnen? Ja, warum nicht. Meine Kindheit war gut. Wie immer bei solchen abstrakten Überlegungen stellt sich die grundlegende Frage, ob man sein gereiftes Wissen mitnimmt, oder geistig ebenfalls eine Zeitreise unternimmt. Sollte letzteres der Fall sein (und man demnach seine Lebenserfahrung verlieren), bringt die Unternehmung meiner Meinung nach nichts.

Wenn du etwas anders in deinem Leben machen könntest, ohne dabei über Geld oder anderen Konventionen nachdenken zu müssen, was würdest du tun? Immer genau die Dinge, zu denen ich gerade Lust habe. ;)

Wie ist deine Lebensweise, gesund und vernünftig oder Spaß ohne Grenzen? Uäh. Ich befürchte, ungesund und vernünftig, im großen Ganzen. Manchmal schlage ich über die Stränge – und habe das Pech, dass das meist direkt in der Katastrophe endet.

Wie würdest du leben, wenn heute 1983 wäre? Ich würde in Mobiltelefone investieren, einen Großteil der Popkultur meiden und mich rigoros sämtlichen Modetrends entziehen.

Sommer oder Winter, was liegt dir mehr? Winter. Tatsache. Ich mag es kühl und mit einer Tasse Kaffee aus dem Fenster auf eine verschneite Landschaft schauend. Sommer ist für mich größtenteils Schweiß und Geschmeiß.

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Bist du eher Silber oder Gold? Gold. Zu 90%.

Du musst vier Wochen auf alles verzichten was Online ist. Was würdest du in der Zeit machen? Öhm … Urlaub? Meine Arbeit ist in weiten Teilen ‚online‘. Ansonsten verweise ich auf die Lottogewinn-Frage-Antwort, die ist größtenteils deckungsgleich.

Fernreise oder der Baggersee um die Ecke? Was wäre dir als Reiseziel lieber? Wenn ich es mir leisten kann, die Fernreise. Der Baggersee ist jedoch ebenso reizvoll – aber nur mit Schweiß und Geschmeiß!

Textrenner gelb

So denn … das sind interessante Fragen. Mir fallen tatsächlich zur Zeit keine eigenen ein und ich habe auch erst jüngst nominiert. Deshalb der gängige Plan B: Wer Muse hat, möge Susans Fragen ebenfalls beantworten.

Happy Weekend!

15 Gedanken zu „Noch mehr Pilze äh Awards

  1. Ewiges Leben und unerschütterliche Gesundheit. Der Rest kommt ganz von alleine, oder den Rest sollte man sich gar nicht Fee-wünschen.

    Nuja, der dritte Wunsch müsste wohl für ewig Jungsein drauf gehen. Wenn man mit 3000 aussieht, als wäre man 3000, dann ist das ja auch doof.

    Gefällt 1 Person

    1. Für mich ergibt sich das ‚gute‘ Aussehen aus den beiden Wünschen. Körperliche Alterserscheinungen deuten auf Verfall – der wiederum widerspricht den Wünschen.

      Du hast aber natürlich Recht – eindeutig formuliert habe ich nicht.

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  2. Haha! Wenn DU ewiges Leben hättest, weil Du wissen willst, wie es mit der Menschheit weitergeht, stimme ich a) Nomnivor zu, macht das nur Sinn mit ewiger Jugend (das dann auch für „Deine Liebsten“ oder dürfen die gerne wegsterben?) und b) würdest du anfangen zu versuchen Dich umzubringen, weil Du es nicht ertragen würdest – das ewige Leben.

    Es ist spannend, wie sich Deine Antworten verändert haben – noch vor einiger Zeit hast Du Dir glaube ich gewünscht, es gäbe eine Knopf zur Vernichtung der Menschheit … :-)

    Gefällt 1 Person

      1. Die Du dann an einem Dir passenden Zeitpunkt stoppst? Die Entwicklung? Du hast also einen Gottkomplex? Interessant :-)

        Es ist ja nicht so, dass Du Dich als Mensch (großartig) ändern würdest, wie willst Du mit lauter neuen Welten klarkommen? Willst Du der alte Mann werden, der allen ins Ohr lamentiert, dass früher alles besser war? Glaube ich Dir nicht :-)
        Vielleicht willst Du wissen, wie die Menschheit sich weiterentwickelt, aber Du willst es nicht miterleben. Kannst Du auch nicht, so als 500 Jahre alter Mensch ist man nicht mehr so … Äh…. Agil? :-)

        Gefällt mir

        1. Ich bin mir nicht ganz sicher, wohin diese – ich sage mal – theoretische Diskussion führen soll?

          Ich interessiere mich für gewisse Aspekte der Menschheitsgeschichte. Ebenso faszinierend wäre es zu sehen, wie sich unsere Spezies weiterentwickelt. Richtet sie ihren Lebensraum tatsächlich zugrunde? Übernehmen Großkonzerne die Kontrolle?

          Dies miterleben zu können fände ich spannend.

          Viel mehr Tiefgrund steckt nicht hinter der Überlegung.

          Gefällt mir

          1. Ich finde den Gedanken einfach spannend… Das hat nix mit tiefgründig zu tun – aber wenn man sich Märchen und Sci-Fi anschaut, bereuen die meisten den Wunsch nach ewigem Leben … :-) und bevor Du Deinen Wunsch der Fee ins Ohr flüsterst, sollte Wunsch 3 vielleicht der „Destroy“-Button sein mit dem Hinweis, dass der dann auch DEINE Ewigkeit beendet … :-)

            Gefällt mir

          2. Punkt 2: Seit wann müssen theoretische Diskussion ein vorher festgelegtes Ziel haben? Ich dachte, dass eine der Vorteile von Diskussionen der Austausch von Meinungen und Gedanken ist und man im Verlauf der selbigen manchmal ein Ziel erkennt und manchmal – gerade bei abstrakten Themen wie diesem – auch gar kein Ziel hat. Aber jetzt lasse ich Dich in Ruhe Deiner Ewigkeit frönen.

            Gefällt mir

  3. Deine Antwort auf die Frage nach den „gelebten Träumen“ empfinde ich ebenso. Außerdem habe ich gerade mal von gold auf silber gewechselt, weil ich mal kommentiere :-) Liebe Grüße, Melanie

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s